Das Krafttier - Nachtfalter

Wenn das Krafttier Nachtfalter in Ihr Leben fliegt, möchte es Sie auf die transformativen Kräfte aufmerksam machen, die im Moment in Ihrem Leben aktiv sind.

 

Der Kokon in dem der Falter heran wächst, ist einengend und fast übermächtig erdrückend. Dennoch weiss der Falter, dass er diesen Zustand überwinden wird. Aber nicht nur das, ist die harte Schale einmal durchbrochen. Fängt eine neue und völlig andere Existenz für ihn an.

 

Welchen Umstand gibt es in Ihrem Leben, den Sie an dieselbe Symbolik erinnert?

 

Jedes Tier aber auch jede Pflanze die uns über den Weg "läuft", hat eine Botschaft für uns. Nichts ist bedeutungslos, jede Begegnung spiegelt uns und unser Leben wieder.

 

Der Nachtfalter ist wie sein Name schon sagt, in der Nacht aktiv. Der weisse Falter auf dem Bild oben, ist ein Kastanienbohrer. Diesen trifft man eigentlich nur Nachts an. Ich hatte das Glück ihn im Sommer, früh am Morgen zu erblicken.

Nachtaktive Krafttiere

Tiere die sich mühelos in der Dunkelheit fort bewegen können, haben eine spezielle spirituelle Bedeutung. Die Motte oder der Falter orientieren sich an der Helligkeit des Mondes. Künstliches Licht, aber auch Kerzenschein irritieren die Tiere.

 

Dennoch ist es so, dass der Nachtfalter so vom Kerzenlicht angezogen wird, dass er sich sogar daran verbrennen kann.

 

Deswegen ist seine Botschaft auch die, Menschen oder Dingen nicht blind hinter her zu jagen. Sondern immer wieder innezuhalten, und ehrlich mit sich selbst zu sein. Überfordert man sich gerade? Oder verstellt man sich um einer Person zu gefallen? Hat man sich zu hohe Ziele gesetzt? Oder, möchte man gewisse Dinge nur erreichen um anderen damit zu imponieren?

Auf dem Weg zur Erleuchtung

Manchmal ist es jedoch auch so, dass der Falter um das Licht herum tanzt. Und sich bewusst ist, dass zu viel Nähe, tödlich wäre.

 

Menschen die auf ihrem spirituellen Weg sind, sollten dies als Botschaft nehmen. Dass der Weg zur Erleuchtung, auch leicht und tänzerisch geschehen kann. Dass man mit dem Fluss gehen soll und dabei nicht vergisst, immer wieder Mal Abstand zu nehmen. Um das Leben zu geniessen und es nicht zur zu studieren.

 

Sehr oft ist die Reise das Ziel.

 

Die Motte birgt das Versprechen in sich, dass die Freiheit und die Befreiung kommen werden. Und dass man sich vertrauensvoll den Urkräften des Lebens hingeben kann.

 

 

 

 

 

 

Das Copyright für den Text und die Bilder gehört Sarah Lüscher.